Im Haus der 1000 Seen


An einem regnerischen Sonntag entschieden wir uns spontan für einen Ausflug ins Müritzeum nach Waren zu fahren.

Wir begannen den Streifzug im Wald und Moor mit jeder Menge Gelegenheit zum Anfassen, Ausprobieren oder Anhören.

Inspektion des Ameisenhaufens


Fährten erkennen von Wildschwein & Co.


Nach einer Zeitreise durch die Mecklenburger Geschichte von der Eiszeit bis in die Neuzeit (unsere Große hat dank Kita-Projekt sogar Fritz Reuter erkannt- da war ihrem Papa aber baff) geht's mit einen Heißluftballon weiter in luftige Höhen.



Im Luft-Raum gibt es imposante Seeadler in ihrem Horst und den Panoramablick über den Herrensee. 

photo via archilovers

Im angeschlossenen Konzertsaal kann man Vogelkonzerten lauschen. Danach geht es über die Treppen eine Etage tiefer vorbei an dem riesigen Maränenbecken zur 20m langen Aquarienstrecke, die Lebensräume und ihre Bewohner von der Quelle bis zur Mündung in das Meer zeigen.


Im Fließwasserbecken gibt's seltene Störe

Bei winterlichen Temperaturen kuscheln die  Karpfen im Außenbecken


Das Wassertheater mit direktem Blick in den See

Im Außenbereich kann man den Herrensee umrunden und es gibt auch einen kleinen Spielplatz. Diese Programmpunkte habe wir aufgrund des Regenwetters mal großzügig ausgespart. :-)

Architektonisch macht der mit verkohltem Lärchenholz verkleidete Rundbau auch so einiges her. Da wir nicht wirklich tolles Fotowetter hatten, gibt es hervorragende Bilder des Müritzeums zum Bestaunen bei archilovers.

via archilovers



Kontakt: 
Müritzeum
Zur Steinmole 1
17192 Waren (Müritz)
Fon: (03991) 63368-0

http://www.mueritzeum.de

Kommentare

Beliebte Posts